6 Dinge, die du beachten solltest, wenn du eine Bauchtänzerin buchen möchtest

1. Suche dir die richtige Tänzerin aus

Du hast dir plötzlich in den Kopf gesetzt, dass eine Bauchtänzerin deine Feier bereichern soll. Glückwunsch erst einmal zu dieser tollen Idee. 🙂
Jetzt kommt das Problem auf, dass du bisher noch keine Tänzerin live gesehen hast, also begiebst du dich erst einmal auf Recherche. Hier kommt mein erster Tip. Lass die Finger von Amateuren. Eine Bekannte empfiehlt dir eine Freundin, die schon einige VHS-Kurse belegt hat und sich grad ihr erstes Kostüm geschneidert hat? Das ist nicht die richtige Wahl für deine Feier. Du brauchst einen Profi, der sich umgehend auf deinen Raum, die Stimmung und die Gäste einstellen kann. Die Tänzerin muss eine besondere Ausstrahlung haben, um die Gäste in ihren Bann zu ziehen und sie zu faszinieren. Ihre Musik ist perfekt abgestimmt und hat einen Spannungsbogen, sodass der Auftritt nie langweilig wird. Sie hat ein genaues Gespür dafür, ob und wen von den Gästen sie am Ende mit auf die Tanzfläche holen kann. Außerdem trägt sie ein Kostüm, das allen den Atem raubt. All das kann dir eine Amateur-Tänzerin zum Schnäppchen-Preis nicht bieten.

Wo findest du also eine geeignete Tänzerin. Ich würde als erstes im Internet recherchieren. So gut wie jede professionelle Tänzerin hat eine eigene Homepage. Wobei eine gut aussehende Website auch keine Garantie für eine ebenso gute Tänzerin ist! Schau dir am besten viele Videos an. Da wirst du schon sehen, was dir am besten gefällt.

Auch auf Künstler-Verzeichnissen kannst du fündig werden. Hier sind zwei Beispiele:
Eventpeppers
Bauchtanzinfo

2. Frage früh genug an

Wenn es kein total spontaner Einfall ist, dann solltest du früh genug bei der Tänzerin deiner Wahl anfragen. Besonders Termine wie Sylvester oder die Zeit der Weihnachtsfeiern sind immer früh ausgebucht.

3. Habe die wichtigsten Informationen bei der Anfrage parat

Es könnte passieren, dass du mit einer Tänzerin telefonierst, sie dich plötzlich alle Möglichen Dinge fragst und du einfach keine Antwort darauf hast. Darum kläre die wichtigsten Punkte vorab:
– Datum
– Adresse der Location
– Auftrittszeit
– Anzahl der Auftritte
– Dauer der Auftritte
– Größe der Tanzfläche

Diese Punkte sind wichtig für die Tänzerin um eine Gage festzulegen. Wenn du dir bei Auftrittszeit und Dauer der Auftritte noch unsicher bist, dann kann sie dich beraten, was am besten passt und ankommt.

4. Ein Bauchtanzauftritt kostet Geld

Bitte sei dir vor der Anfrage darüber im Klaren, dass eine Bauchtänzerin mehrere Hundert Euro kosten wird. Es klingt im ersten Moment vielleicht viel, aber ich komme hier wieder auf Punkt 1 zurück. Du möchtest einen Profi, der deine Feier zu etwas Besonderem macht, eine einzigartige Stimmung zaubert und alle begeistert. Klar findest du vielleicht auch jemanden, der sich für 50€ ein Hüfttuch umbindet und ein bisschen zu orientalischer Musik herumtanzt, aber das wird für alle Beteiligten eher peinlich ausgehen. In einem weiteren Beitrag werde ich darauf eingehen, was genau alles in der Preiskalkulation einer Tänzerin einfließt.

5. Die Rahmenbedingungen sollten stimmen

Bitte sorge dafür, dass die folgenden Rahmenbedingungen stimmen:
– Die Tanzfläche sollte groß genug sein, alternativ muss die Tänzerin unbedingt vorher wissen, ob sie zwischen Tischen tanzen soll. Auch ein ebener Untergrund ist wichtig.
– Sind besondere Showeinlagen wie Shamadan oder Isis Wings geplant, dann muss eine ausreichende Deckenhöhe gegeben sein.
– Die Tänzerin braucht einen geeigneten Raum zum Umziehen. Möchtest du sie wirklich in eine viel zu kleine Toiletten-Kabine oder einen kalten Keller-Raum schicken, damit sie dort im Kostüm und barfuß auf ihren Einsatz wartet? Ich weiß, oft hast du in deiner Location nicht viele Möglichkeiten, aber versuche das, was du hast, möglichst angenehm zu gestalten.
– Tanz funktioniert nur mit Musik. Es sollte also eine gute Anlage mit ausreichender Lautstärke vorhanden sein. Außerdem jemand, der sie bedienen kann. 😉 Perfekt ist es immer, wenn ein DJ anwesend ist. Dann sollte aber unbedingt geklärt sein, wie die Musik mitgebracht werden muss, da viele DJs gar keine CDs mehr abspielen.

6. Darüber freut sich jede Tänzerin

Wenn du deiner Bauchtänzerin eine Freude machen möchtest, dann so:
– Gib ihr ein Trinkgeld. Ja, ich weiß, die Gage war schon ziemlich hoch, aber wenn sie dich und deine Gäste wirklich vom Hocker gerissen hat, dann leg noch ein bisschen oben drauf. Sie wird nicht damit rechnen und somit noch glücklicher sein.
– Sorge dafür, dass sie nach ihrem Auftritt in ihrer Garderobe direkt ein Getränk bekommt. Wirklich, so ein Auftritt ist sehr anstrengend. Meist kann man danach kaum reden und hat einen trockenen Hals. Man muss direkt etwas trinken. Bitte etwas unalkoholisches. 😉
– Hat dir der Auftritt gefallen, dann empfehle sie gerne weiter, verteile ihren Kontakt und hinterlasse vielleicht ein kleines Lob auf ihrer Homepage oder Facebook-Seite.

Sind noch Fragen offen geblieben? Dann frag mich gerne hier in den Kommentaren. 🙂

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: