Bauchtanz | Bücher | Tanz | Tips und Infos

Buchtip: Beckenboden-Yoga

Februar 3, 2016

Heute stelle ich euch ein Buch vor, mit dessen Hilfe du dich intensiv mit dem Beckenboden auseinander setzen kannst. Besonders orientalische Tänzerinnen beschäftigen sich meist ausgiebig mit diesem Thema, da er für die vielen Beckenbewegungen essenziell ist.

IMG_6721Das Buch Beckenboden-Yoga von Sarah Lucke kommt direkt mit einer passenden CD. Nach einer kurzen Einleitung zum Thema Beckenboden-Yoga gibt es einen Theorie-Teil über Funktion, Anatomie und Auswirkungen im Alltag. Diesen Teil finde ich sehr gut, da sich viele vermutlich zum ersten Mal mit diesem Thema beschäftigen und es oft gar nicht klar ist, was überhaupt zum Beckenboden gehört und welche Auswirkungen er hat. Viele anschauliche Grafiken unterstützen den Theorie-Teil und verdeutlichen das Geschriebene.

Im nächsten Teil geht es um den feinstofflichen Körper und Chakren. Hier wird es etwas spiritueller. Wer sich noch nicht mit Yoga auseinander gesetzt hat, der wird sich vielleicht darüber wundern. Die Chakren und ihre Auswirkungen werden aber gut erklärt und in einer übersichtlichen Tabelle auch noch einmal zusammengefasst.

IMG_6722Nun kommen wir zur Praxis. Der anschließende Übungsteil bereitet perfekt auf die Übung mit der CD vor. Es gibt viele Informationen zu der richtigen Ausführung der Übungen, auch viele praktische Tips zu Hilfsmitteln, wie gestalte ich am besten den Übergang zwischen Sitzen und Liegen, wie sitze ich am besten und vieles mehr. Die Autorin geht auch auf Rückenprobleme und Schwangerschaft ein, was ich sehr schätze.

Nun gibt es noch einige Yogaübungen, die als Vorbereitung für das Üben mit der CD gedacht sind. Sie sind sehr anschaulich und verständlich beschrieben und mit Fotos veranschaulicht. Anschließend kann man dann die CD einlegen und loslegen. In dem Buch werden zur jeder Übung ein paar Worte geschrieben. Die Übungen auf der CD sind aber auch sehr gut beschrieben. Zu einer entspannenden meditativen Musik erklärt eine sanfte weibliche Stimme die Übungen. Sie sind insgesamt eher ruhig und meditativ.

IMG_6718Ich würde das Buch eher Tänzern empfehlen, die schon etwas Erfahrung im Yoga haben, da die Herangehensweise über Chakren etc. ansonsten vielleicht noch zu fremd erscheint. Für alle angehenden Yogis unter uns ist es perfekt.

Hier könnt ihr das Buch + CD direkt bestellen.

Das Buch „Beckenboden-Yoga“ + CD wurden mir freundlicherweise von der Autorin für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: