Fernsehabend mit Got to Dance

20:15

„Der coolste Dancefloor Deutschlands“, der ist angeblich im Studio von Pro7. Die erste Folge der neuen Staffel Got to Dance habe ich leider verpasst, doch dafür schau ich mir nun die zweite Folge an und lasse euch daran teilhaben. 🙂

Zuerst wird die Jury vorgestellt. Ich kenne nur Palina und die finde ich ausgesprochen nervig. Mal sehen, ob die beiden Jungs besser zu ertragen sind.

20:21

Der erste Dance Act bringt Urban Style, die Crew heißt 9-1Pact. Power, Präzision, Synchronität, Witz – wirklich sehr sehr gut!
Palina redet … ich schalte innerlich kurz ab…

20:26

Oh, so schnell kommt der nächste Act, das geht ja schneller als ich dachte. Diesmal Contemporary, wie schön, derzeit mein Lieblings-Stil. Hui, typisch für den Stil viele sehr geschmeidig getanzte Bodenteile, dazu viele akrobatische Elemente und verrückte Sprünge. Zwei Sterne, Marvin gibt ihr ein paar Tips zur Handhaltung, die ich wirklich konstruktiv und hilfreich finde.

20:32

da kommen ja schon die nächsten auf die Bühne, ich bin begeistert.

Ok, jetzt kommt doch erst noch ne Story, zu früh gefreut. 🙂

20:25

Geht los. Palina: „Krass, guckt mal, wie sie auf ihn zuläuft.“ Intelligent…
Ich mag diese Kameraeinstellungen nicht, die den Tanz unterbrechen. Ich möchte die ganze Performance sehen.
Das Tanzpaar zeigt einen lateinamerikanischen Tanz. Sie überzeugen mich nicht zu 100%. Ich finde, es sieht sehr künstlich aus. Trotzdem drei Sterne. Palina muss noch den Unterschied zwischen Standart und Lateinamerikanischen Tänzen lernen. 🙂

20:54

Nach nur dreizehn Minuten Werbepause geht es weiter. Waren das früher nicht mal nur 4-5 Minuten?
Die Gruppe neu.start wird vorgestellt. Den Start mit Musik von König der Löwen kann ich nicht wirklich einordnen, danach geht es aber mit gutem Hip Hop weiter. Der etwas moppelige Chris mit seinen Mädels gefällt mir. Sie haben die Richtige Portion Humor mit dabei. Ihre tänzerischen Fähigkeiten sind nicht ganz auf dem Niveau ihrer Konkurrenten, daher bekommen sie wohl auch nur zwei Sterne.

21:01

Wieder ein Paar, sie sehen nach Contemporary aus… Moment, wir müssen erst noch die Liebesgeschichte abwarten…. Ah, sie tanzen Lyrical. Wow, tolle Partnerchoreo! Leider sind hin und wieder ein paar Figuren etwas wackelig, trotzdem bekommen sie zwei Sterne.

21:07

Die nächsten beiden Jungs sehen wieder nach Hip Hop aus. Da sie sich so ähnlich sehen, erinnern sie mich direkt an Les Twins. 🙂 Ich muss einfach nur Grinsen! Wie sie schon auf die Bühne laufen voller Power, herrlich. Ich muss wirklich lachen, wann hab ich das letze Mal Hip Hop mit so viel Witz gesehen? Dabei tanzen sie auch noch hammer und mixen noch ein bisschen Dancehall mit in ihren Stil. Klaro drei Sterne. Jetzt erstmal wieder Werbung…

21:26

Nach Werbung und Gerede kommt Afina auf die Bühne. Wieder ein Lyrical Stück, diemal mit einer sehr guten Jazz Technik. Sie hat die drei Sterne verdient.

21:34

Als nächstes wird ein Duo angekündigt. Sebi und Chris wollen Breakdance mit BMX verbinden. Ich bin gespannt. Mmmh, eigentlich machen sie nicht wirklich was zusammen, sondern machen jeweils ihr eigenes Ding. Ich sehe da keine Innovation. Trotzdem drei Sterne.

21:51

Nach ner weiteren Dauerwerbesendung geht es weiter. Als nächstes kommt wieder ein Hip Hopper. Ja er ist sehr gut, auch wenn das Intro etwas zu lang war. Danach hat er trotzdem noch viel gezeigt. Er bekommt von der Jury zwei Sterne.

21:57

Sonja, eine flippige Skaterin mit Riesen-Tunneln in den Ohren kommt auf den Schirm. Was sie wohl zeigt?
Ah, eine Pole Stange, toll!
Ich bin ehrlich, ich habe schon krassere Pole Vorstellungen gesehen, zudem verharkt sie sich hin und wieder in ihrem langen Rock. Man sieht ihre Aufregung, und so kommen wenig Emotionen rüber.

22:04

Dinipiri, der nächste Hip Hopper steht vor der Kamera. Dieser Stil ist hier mit Abstand am meisten vertreten. Wow, der hat Power, ich mag sein Crumping. 🙂 Herrlich, wie er munter zwischen Ganster und Witzbold hin und her wechselt.
Schon wieder Werbung, herrje.

So, den Rest der Senudng werde ich mir gemütlich auf dem Sofa ansehen. Mein Fazit bis hierher. Die Künstler sind wirklich toll und abwechslungsreich. Für jeden Tanzfan lohnt sich diese Sendung. Was mir auf den Senkel geht ist die Aufmachung von Pro7. Die Kommentare der Jury sind überflüssig und inhaltsleer. Die Kameraführung bei den Performances nervt und die Werbepausen sind wirklich unverschämt. Ich freue mich aber trotzdem, dass der Tanz einen Platz in den Mainstrem-Medien bekommen hat und so mehr Menschen zugänglich gemacht wird.

About the author

Comments

  1. Hm, solche Sendungen schaut man sich dann wohl am Besten an, nachdem man sie aufgenommen hatte – dann kann man Werbung und Gequassele überspringen… Macht mich jetzt aber schon neugierig auf die Tanzbeitraege…

    1. Das stimmt! Ich glaube, man kann sie sich auch nachträglich in der Mediathek anschauen, dann läuft immer nur ein Spot zwischendurch. 🙂 Die Tänzer waren toll, auch in den folgenden Sendungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: